Amalgamsanierung: Gegen den Strom

  1. Home
  2. Blog

Amalgame können ein galvanischer Störfaktor sein, denn jede Amalgamfüllung enthält eine Vielzahl von galvanischen Batterieelementen bzw. Kristalliten wobei im Mund Strom entstehen kann.

Damit keine grossen galvanische Ströme durch Metalle im Mund fliessen können bzw. eine "Mundbatterie" durch verschiedene Metalle besteht, sollten Zahnfüllungen aus Amalgam neben anderem Zahnersatz aus Metall entfernt werden, denn sofern sich unterschiedliche Metalle im Mund befinden, besteht die Gefahr der Korrosion. Wenn im Mund verschiedenartige Metalle vorhanden sind entsteht eine permanent Reaktion zwischen Metallen in einer leitfähigen Lösung, dem Speichel, wodurch ständig Metallionen aus dem unedleren Material, meist Amalgam in den Speichel übergehen sodass ein metallischer Geschmack im Mund entsteht, sofern die elektrochemische Zersetzung von Amalgam stark voranschreitet.

Unter Amalgam-Sanierung wird die Entfernung von Amalgamplomben bzw. Amalgamfüllungen und das Ersetzen durch Kompositfüllungen oder Inlays(aus Gold oder Vollkeramik) verstanden.

In manschen Fällen beteiligt sich die gesetztliche Krankenkasse an den Kosten, fragen Sie uns danach.