Prophylaxe: Besserung, bevor „das Kind in den Brunnen gefallen ist“

  1. Home
  2. Blog

Die Individualproprophylaxe ist der Überbegriff für durch den Zahnarzt erbrachte prophylaktische Maßnahmen am einzelnen Patienten. Zu differenzieren ist zwischen Individualprophylaxe bei Kindern und Jugendlichen einerseits und Erwachsenen andererseits.

Die zahnmedizinische Prophylaxe  beschäftigt sich mit vorbeugenden Maßnahmen, die die Entstehung bzw. Verschlimmerung von Krankheiten der Zähne und des Zahnhalteapparates verhindern sollen. Allem voran steht die Vorsorgeuntersuchung zur frühzeitigen Erkennung von krankhaften Zuständen.

Diese Maßnahmen werden von einer hierfür durch Weiterbildung mit besonderen Kenntnissen und Fähigkeiten ausgestatteten Helferin unter Aufsicht des Zahnarztes erbracht.

Eine Erstattung findet oft durch Zahnzusatzversicherungen statt. Es ist notwendig sich vorab über Art und Umfang des Versicherungsschutzes zu informieren, da die gesetztlichen Krankenkassen KEINEN Zuschuss gewähren dürfen.